MAGMAacademy-Newsletter Juli 2017

Sehr geehrte Leser,

herzlich willkommen zu Ihrem MAGMAacademy-Newsletter Juli 2017.

Virtuelle Experimente ermöglichen es Ihnen, kostenintensive Versuche in der Gießerei zu reduzieren. Durch eine systematische Untersuchung einzelner Einflussfaktoren können Sie die zu erwartenden Fehler noch vor Beginn der Serienproduktion reduzieren oder ganz vermeiden. Verschaffen Sie sich durch die konsequente Nutzung der virtuellen Versuchsplanung einen Wettbewerbsvorteil!

Wie virtuelle Versuche geplant, aufgesetzt und effizient durchgeführt werden, lesen Sie heute in unserem Fachbeitrag. Das MAGMA PRINZIP bietet eine systematische Methodik, um definierte Zielsetzungen mit Hilfe von virtuellen Experimenten zu erreichen.

Auch in dieser Ausgabe finden Sie alle aktuellen Termine zu unseren Schulungen, Workshops und Seminaren. Für Ihre Jahresplanung steht Ihnen das gesamte MAGMAacademy-Programm 2017 zur Verfügung.

Rufen Sie bei Fragen gerne an. Viel Spaß beim Lesen Ihres Newsletters!

Ihre MAGMAacademy


Systematische und effektive Nutzung der virtuellen Versuchsplanung

Die Planung und Durchführung von virtuellen Experimenten erfordert eine systematische Methodik zur Lösung der vorliegenden Fragestellung. Lernen Sie diese Methodik mit dem MAGMA PRINZIP kennen.

Das MAGMA PRINZIP hilft Gießern und Gussverbrauchern, die Kosten zu reduzieren und die Wertschöpfung entlang der gesamten Prozesskette von Gussteilen zu steigern. Dabei unterstützt diese Methodik Sie während der gesamten Dauer des Projektes und ist in die folgenden sechs Schritte gegliedert:
Im ersten Schritt legen Sie Ihre Ziele fest. Dies können qualitäts-, kosten- oder fertigungsorientierte Zielsetzungen sein, die gleichzeitig verfolgt werden sollen. Das MAGMA PRINZIP erlaubt es Ihnen, den erwarteten Nutzen zu definieren und dabei Ihre Prioritäten für den bestmöglichen Kompromiss aus im Wettbewerb stehenden Zielen wie Qualität und Kosten zu finden.
Als nächstes entscheiden Sie, wie Ihre Ziele erreicht werden sollen, indem Sie geeignete Freiheitsgrade festlegen. Diese Variablen können z. B. in der Variation beliebiger Gussteil- oder Werkzeuggeometrien, Prozessparameter oder Werkstoffe bestehen.

Die Definition der Qualitätskriterien oder Messgrößen erfolgt im nächsten Schritt. Mit diesen können Sie einzeln oder auch gleichzeitig Ihre zuvor definierten Ziele verfolgen. Anschließend bewerten Sie die Ergebnisse Ihrer virtuellen Experimente quantitativ.

Nachdem Sie das Ziel, die möglichen Variablen und auch die Messgrößen definiert haben, stellen Sie diese Größen in der Software ein. Bei diesem Versuchsaufbau gilt es, effizient vorzugehen. Das MAGMA PRINZIP bietet Ihnen in diesem Schritt die Möglichkeit, auch komplexe Fragestellungen einfach zu halten. Dabei reduzieren Sie die Komplexität Ihres Projekts und gehen schrittweise vor.
Abhängig von Ihren Zielen legen Sie im fünften Schritt Ihre Versuchsdurchführung fest. In der Software stehen Ihnen dazu - abhängig von Ihren Zielen - unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung: entweder die systematische Durchführung einzelner Simulationen, die Untersuchung eines Prozessfensters durch virtuelle Versuchsplanung oder die Durchführung einer umfassenden autonomen Optimierung durch Einsatz genetischer Algorithmen.
Am Wichtigsten ist der letzte Schritt: Aus den gewonnenen Erkenntnissen der systematischen Auswertung leiten Sie geeignete Maßnahmen für die Konstruktion, den Werkzeugbau oder den produzierenden Betrieb ab. Die Einstellung sinnvoller Prozessparameter oder Fertigungsgrenzen ermöglicht sichere Anläufe und eine robuste Produktion. Damit fördern Sie die Kommunikation unter verschiedenen Nutznießern innerhalb Ihres Unternehmens oder mit Ihren Kunden!

In unserem vielfältigen Schulungsangebot lernen neue Anwender die konsequente Anwendung des MAGMA PRINZIPS kennen. Erfahrenen Anwendern empfehlen wir die Teilnahme an unseren Workshops. Speziell im Workshop „Coaching Optimierung“ gehen wir intensiv auf die Nutzung des MAGMA PRINZIPS ein. Dieser Workshop findet mit dem Prozessschwerpunkt Sandguss vom 29.-30. August 2017 und mit dem Prozessschwerpunkt Dauerformguss vom 31. August – 1. September 2017 statt.

Ziel dieses Workshops ist die systematische und effiziente Nutzung der Optimierung für Ihre konkreten Aufgabenstellungen. Hierzu bringen Sie Ihre eigenen Projekte mit. Gemeinsam mit Ihrem Trainer diskutieren Sie an Ihren Projekten die Anwendung des MAGMA PRINZIP, von der Festlegung Ihrer Zielsetzung, der Freiheitsgrade und Qualitätskriterien bis zur effizienten Umsetzung und Ableitung von konkreten Maßnahmen.

Verfügbare Termine für Seminare, Workshops und Schulungen von Juli bis Dezember:

    Seminare
19. September 2017  -  Methodische Auslegung in der Kernfertigung
26. September 2017  -  Evaluation of Simulation Results with MAGMA5 – Focus Sand Casting
27. September 2017  -  Evaluation of Simulation Results with MAGMA5 – Focus High Pressure Die Casting
14.-15. November 2017  -  Methodischer Druckguss
28. November 2017  -  Simulation von Gusseisen


    Workshops
29.-30. August 2017  -  Coaching Optimierung (Sandguss)
31. August - 1. September 2017  -  Coaching Optimierung (Dauerformguss)
18.-19. September 2017  -  Geometrievorbereitung für die Optimierung
20.-21. September 2017  -  Interpretation von Simulationsergebnissen (Sandguss oder Dauerformguss)
24. Oktober 2017  -  Tipps & Tricks
25. Oktober 2017  -  Inverse Optimierung und 'User Results'
26. Oktober 2017  -  Coaching MAGMAstress (Sandguss)
7. November 2017  -  Coaching MAGMAstress (Dauerformguss)
28.-29. November 2017  -  Coaching Optimierung (Sandguss)
30. November - 1. Dezember 2017  -  Coaching Optimierung (Dauerformguss)


    Schulungen
Grundschulungen
10.-12. Juli 2017  -  Sandguss
24.-26. Juli 2017  -  Kokillen-/Niederdruckguss
7.-9. August 2017  -  Sandguss
21.-23. August 2017  -  Druckguss
11.-.13. September 2017  -  Sandguss
25.-27. September 2017  -  Druckguss
16.-18. Oktober 2017  -  Sandguss
23.-25. Oktober 2017  -  Kokillen-/Niederdruckguss
6.-8. November 2017  -  Sandguss
20.-22. November 2017  -  Druckguss
4.-6. Dezember 2017  -  Sandguss

Prozessschulungen I
13.-14. Juli 2017  -  Gusseisen
13.-14. Juli 2017  -  Stahlguss
27.-28. Juli 2017  -  Kokillen-/Niederdruckguss
10.-11. August 2017  -  Gusseisen
10.-11. August 2017  -  NE-/Niederdruck-Sandguss
15.-16. August 2017  -  Spannungen im Sandguss
24.-25. August 2017  -  Druckguss
29.-30. August 2017  -  Spannungen im Dauerformguss
29.-30. August 2017  -  Kernfertigung
14.-15. September 2017  -  Gusseisen
14.-15. September 2017  -  Stahlguss
28.-29. September 2017  -  Druckguss
19.-20. Oktober 2017  -  Gusseisen
19.-20. Oktober 2017  -  NE-/Niederdruck-Sandguss
26.-27. Oktober 2017  -  Kokillen-/Niederdruckguss
9.-10. November 2017  -  Gusseisen
9.-10. November 2017  -  Stahlguss
14.-15. November 2017  -  Spannungen im Sandguss
14.-15. November 2017  -  Kernfertigung
23.-24. November 2017  -  Druckguss
28.-29. November 2017  -  Spannungen im Dauerformguss
7.-8. Dezember 2017  -  Gusseisen
7.-8. Dezember 2017  -  NE-/Niederdruck-Sandguss

Prozessschulungen II
17.-18. August 2017  -  Spannungen im Sandguss
31. August 2017 – 1. September 2017  -  Spannungen im Dauerformguss
31. August 2017 – 1. September 2017  -  Kernfertigung
16.-17. November 2017  -  Spannungen im Sandguss
16.-17. November 2017  -  Kernfertigung
30. November – 1. Dezember 2017  -  Spannungen im Dauerformguss

Virtuelle Versuchsplanung und Optimierung
19.-20. Juli 2017  -  Sandguss
16.-17. August 2017  -  Druckguss
27.-28. September 2017  -  Sandguss
18.-19. Oktober 2017  -  Kokillen-/Niederdruckguss
22.-23. November 2017  -  Sandguss
13.-13. Dezember 2017  -  Druckguss


Alle Termine in 2017 im Überblick und weitere Informationen finden Sie wie gewohnt auf unserer Website https://www.magmaacademy.de


Coaching Optimierung

Termine für Sandguss und Dauerformguss im Juni, August und November 2017

PDF mit Programmübersicht und Anmeldung herunterladen:



Download PDF

Kontakt
Ihre Ansprechpartner

Laura Leineweber, M.Sc.
Dipl.-Ing. Tristan Kotthoff
Malaika Heidenreich

Telefon: +49 241/88901-99
E-Mail: E-Mail anzeigen

MAGMAacademy
MAGMA Gießereitechnologie GmbH
Kackertstraße 11
52072 Aachen, Deutschland

Anfahrtsbeschreibung

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Kunde von MAGMA sind oder sich für den Newsletter angemeldet haben. Diese E-Mail und evtl. beigefügte Dateien sind vertraulich und ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr von der MAGMAacademy per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie einfach jederzeit eine E-Mail an:
E-Mail anzeigen. Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich. Dieser Newsletter wurde auf Schadsoftware geprüft. MAGMA GmbH übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Schäden, die durch diese E-Mail entstehen.

MAGMA Gießereitechnologie GmbH
Kackertstraße 11, 52072 Aachen, Deutschland
Tel.: 0241-88901-0, Fax: 0241-88901-62
Internet: www.magmasoft.de
Rechtsform GmbH, Amtsgericht Aachen HRB 3912, UST-ID-Nr. DE121745780
Geschäftsführung: Dr. Marc C. Schneider (Vorsitzender), Dr.-Ing. Jörg C. Sturm