MAGMAacademy-Newsletter November 2017

Sehr geehrte Leser,

herzlich willkommen zu Ihrem MAGMAacademy-Newsletter. Um ein qualitativ hochwertiges Gussteil reproduzierbar zu fertigen, müssen Sie unterschiedlichste Entscheidungen treffen und einhalten. Dies betrifft insbesondere die robuste Auslegung der Gießtechnik. Die Simulation mit MAGMASOFT® ermöglicht Ihnen einen frühzeitigen Einblick in die Form, sichert Qualität und hilft Kosten einzusparen. Informieren Sie sich im heutigen Fachbeitrag, wie Sie mithilfe der Gießprozess-Simulation die Auslegung der Gießtechnik für ein Eisengussteil optimieren und eine robuste Fertigung sicherstellen.

Selbstverständlich finden Sie auch in dieser Ausgabe wieder alle aktuellen Termine zu unseren Schulungen, Workshops und Seminaren. Ende November erscheint die neue Programmübersicht, in der Sie alle Veranstaltungen der MAGMAacademy im Jahr 2018 finden. Schon jetzt freuen wir uns auf Ihre Buchung!

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Viel Spaß beim Lesen des Newsletters!

Ihre MAGMAacademy


Programmübersicht 2018 erscheint Ende November



Auch im nächsten Jahr haben Sie die Möglichkeit, unser umfassendes Angebot aus Grund- und aufbauenden Prozessschulungen aufgeteilt nach Werkstoffen oder Prozessen zu nutzen. Nach erfolgreicher Anwendung von MAGMASOFT® in den Prozessschulungen empfehlen wir Ihnen zusätzlich die Teilnahme an der Schulung „Virtuelle Versuchsplanung und Optimierung“.

Neben dem vielfältigen Schulungsangebot bieten wir Ihnen mit den weiterführenden Workshops die Möglichkeit, Ihr Wissen rund um die Gießprozess-Simulation zu vertiefen. Werden Sie zum Simulations-Experten und sichern Sie sich mit dem erlernten Wissen einen persönlichen Wettbewerbsvorteil.

Mit einer Teilnahme an den Seminaren, die sich insbesondere an das Umfeld der Anwender richten erfahren Sie als Führungskraft in Gießereien, als Gussabnehmer oder Mitarbeiter aus Konstruktion, Qualität und Einkauf wie Sie die Ergebnisse der Simulation in Ihrem Unternehmen effektiv nutzen können. Um die Möglichkeiten zur Ergebnisbewertung und Ableitung geeigneter Maßnahmen kennenzulernen, erhalten Sie in unseren Seminaren Grundlagen sowie weiterführendes Wissen zu den Potenzialen der Simulation und des Autonomous Engineering.

Gerne bieten wir Ihnen diese Seminare auch als In-House Veranstaltungen an. Hierdurch erreichen Sie den größtmöglichen Teilnehmerkreis und ziehen einen hohen Nutzen aus dem Seminar. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an!

Ende November erscheint die neue Programmübersicht mit allen Veranstaltungen für das Jahr 2018. Eine Aufstellung der Schulungs-, Workshop- und Seminartermine finden Sie dann auch auf unserer Internetseite unter www.magmaacademy.de. Bei Reservierungswünschen schicken Sie gerne eine E-Mail an E-Mail anzeigen oder rufen uns unter 0241-88901 99 an.


Optimierte gießtechnische Auslegung hilft Fehler zu reduzieren

Dieser Fachbeitrag beschreibt den Gießvorgang von Kochplatten aus Gusseisen. Ein ungünstig gestaltetes Gießsystem kann leicht zu hohem Ausschuss führen, da die Oberflächen des Teils üblicherweise vollständig bearbeitet werden. Das bedeutet, dass selbst kleinste Fehlstellen wie Sandeinschlüsse oder Randblasen nicht akzeptiert werden können. Für ein geeignetes Gießsystem müssen daher die Strömungsgeschwindigkeiten und auftretende Verwirbelungen in der Schmelze so niedrig wie möglich gehalten werden.

Für eine Kochplatte wurde das Fließverhalten des zunächst vorgeschlagenen Gießsystems mithilfe der Gießprozess-Simulation untersucht. Als Qualitätskriterium wurden Strömungsgeschwindigkeiten an virtuellen Messpunkten in den Anschnittbereichen verwendet. Die Berechnungen zeigten Geschwindigkeiten von weit über 2 m/s, was bekanntermaßen zu verstärkten Turbulenzen und Lufteinschlüssen führt.


Hohe Geschwindigkeiten im Anschnittbereich für ursprüngliche Gießtechnik

Um die Geschwindigkeiten der Schmelze am Ende der Füllung zu reduzieren und den Strömungsverlauf gleichmäßiger zu gestalten, wurden die Querschnittsverhältnisse des Gießsystems (Verhältnis von Einguss:Gießlauf:Anschnitt) geändert. Zusätzlich wurde ein zweiter Anschnitt angebracht. Dadurch konnten die Fließgeschwindigkeiten insgesamt reduziert werden.


Optimierte Gießtechnik

Nach dem vollautomatischen Durchlauf des zuvor festgelegten virtuellen Versuchsplans liefert der quantitative Vergleich aller Varianten belastbare Ergebnisse unter Nutzung statistischer Auswertemethoden auf Basis objektiver Bewertungskriterien.

Eine statistische Bewertung der simulierten, durchschnittlichen, maximalen und minimalen Geschwindigkeiten an den verschiedenen Stellen der beiden Designs machte deutlich, dass alle kritischen Parameter in Bezug auf die Schmelzegeschwindigkeiten reduziert werden konnten.

Durch Einführung dieses optimierten Gießsystems konnte von Beginn an eine robuste Fertigung bei akzeptablen Produktionskosten sichergestellt werden. Wenn Sie Interesse haben, mehr über die Simulation von Gusseisen, die Einflüsse verschiedener Fertigungsparameter und eine simulationsgestützte methodische Werkzeugentwicklung und Prozessauslegung kennenzulernen oder Ihr Wissen zu vertiefen, besuchen Sie unser Seminar „Simulation von Gusseisen – Grundlagen, Metallurgie, Gussfehler“.

Verfügbare Termine für Seminare, Workshops und Schulungen im November und Dezember:

    Seminare
28. November 2017  -  Simulation von Gusseisen


    Workshops
7. November 2017  -  Coaching MAGMAstress (Dauerformguss)
28.-29. November 2017  -  Coaching Optimierung (Sandguss)
30. November - 1. Dezember 2017  -  Coaching Optimierung (Dauerformguss)


    Schulungen
Grundschulungen
6.-8. November 2017  -  Sandguss
20.-22. November 2017  -  Druckguss
4.-6. Dezember 2017  -  Sandguss

Prozessschulungen I
9.-10. November 2017  -  Gusseisen
9.-10. November 2017  -  Stahlguss
14.-15. November 2017  -  Spannungen im Sandguss
14.-15. November 2017  -  Kernfertigung
23.-24. November 2017  -  Druckguss
28.-29. November 2017  -  Spannungen im Dauerformguss
7.-8. Dezember 2017  -  Gusseisen
7.-8. Dezember 2017  -  NE-/Niederdruck-Sandguss

Prozessschulungen II
16.-17. November 2017  -  Spannungen im Sandguss
16.-17. November 2017  -  Kernfertigung
30. November – 1. Dezember 2017  -  Spannungen im Dauerformguss
Virtuelle Versuchsplanung und Optimierung
22.-23. November 2017  -  Sandguss
13.-13. Dezember 2017  -  Druckguss


Alle Termine in 2017 im Überblick und weitere Informationen finden Sie unter www.magmaacademy.de


Simulation von Gusseisen - Grundlagen, Metallurgie, Gussfehler

28. November 2017

Auf unserer Internetseite finden Sie die Programmbeschreibung sowie Anmeldedetails



Zum Seminar

Kontakt
Ihre Ansprechpartner

Laura Leineweber, M.Sc.
Dipl.-Ing. Tristan Kotthoff
Malaika Heidenreich

Telefon: +49 241/88901-99
E-Mail anzeigen
www.magmaacademy.de

MAGMAacademy
MAGMA Gießereitechnologie GmbH
Kackertstraße 11
52072 Aachen, Deutschland

Anfahrtsbeschreibung

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie Kunde von MAGMA sind oder sich für den Newsletter angemeldet haben. Diese E-Mail und evtl. beigefügte Dateien sind vertraulich und ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Wenn Sie zukünftig keine Informationen mehr von der MAGMAacademy per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie einfach jederzeit eine E-Mail an:
E-Mail anzeigen. Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich. Dieser Newsletter wurde auf Schadsoftware geprüft. MAGMA GmbH übernimmt keine Verantwortung für eventuelle Schäden, die durch diese E-Mail entstehen.

MAGMA Gießereitechnologie GmbH
Kackertstraße 11, 52072 Aachen, Deutschland
Tel.: 0241-88901-0, Fax: 0241-88901-62
Internet: www.magmasoft.de
Rechtsform GmbH, Amtsgericht Aachen HRB 3912, UST-ID-Nr. DE121745780
Geschäftsführung: Dr. Marc C. Schneider (Vorsitzender), Dr.-Ing. Jörg C. Sturm