Gussteiloptimierung einer Radnabe

Metalurgica Frum versuchte für mehrere Monate vergeblich einen Achsträger zur Fertigungsreife zu entwickeln. Trotz aller Maßnahmen konnten sie einen speisungsbedingten Fehler in einem Wärmezentrum des Teils nicht eliminieren.

Durch die Nutzung von MAGMASOFT® wurde die Entscheidung getroffen, die Gießtechnik vollständig umzustellen. Die Lage des Speisers und des Speiserhalses wurden umkonstruiert. Der Speiserhals war ursprünglich so positioniert, dass er in die Richtung des Wärmezentrums speisen sollte. Es zeigte sich jedoch, dass der Speiser zu früh abfror, da er zu hoch lag.

Die optimierte Version führte nicht nur zu besserem Speisungsverhalten. Zusätzlich konnten zwei Seitenspeiser vermieden werden.

Das Ergebnis war ein fehlerfreies Gusseil und eine Verbesserung des Ausbringens um 10 %.

Ausgangssituation mit Fehleranzeige (links). Nach der Optimierung: keine Fehler und verbessertes Ausbringen (rechts).

* Mit freundlicher Genehmigung von Metalurgica Frum, Brasilien

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz