Vermeiden von Oberflächenfehlern

Ein Druckgussteil wird als Sichtteil für ein Motorrad eingesetzt. Bedingt durch Kleben des Teils in der Form entstehen unterschiedliche Oberflächenfarben, die erhebliche Nacharbeit erfordern.

Die Simulation zeigte, dass das Werkzeug an den kritischen Stellen überhitzt ist. Die Oberflächentemperaturen erreichen mehr als 450° C. Dies ist die Ursache für die Klebneigung des Teils.

Aufgrund der Ergebnisse wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen: Unter anderem konnte der Konstrukteur davon überzeugt werden, die Wandstärke des Teils an den kritischen Stellen um 0,5 - 0,65 mm zu verstärken.

Das Foto links zeigt Klebstellen des Druckgussteils. In der Simulation (rechtes Bild) zeigen Oberflächentemperaturen des Werkzeugs die Probleme auf

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz