MAGMA Skandinavien – ein nahtloser Übergang

Aachen, im Januar 2010. Die dänische Tochter MAGMA Technologies A/S war viele Jahre für die Kunden und Kontakte in den nordischen Ländern verantwortlich. Aus persönlichen Gründen von Professor Dr. Preben N. Hansen hat die MAGMA Technologies A/S ihre operativen Tätigkeiten zum 31. Dezember 2009 eingestellt. Mit Dr. Magnus Wessén aus Jönköping in Schweden begrüßt MAGMA nun einen kompetenten und anerkannten Gießereiexperten im Team, der die operativen Aktivitäten, den Support und die Ingenieurs-Dienstleistungen in den nordischen Ländern stärken wird.

Dr. Wessén arbeitet bereits seit 1992 auf vielen Gebieten intensiv mit der MAGMA zusammen. Seit dem 1. Januar 2010 verantwortet er bzw. seine Firma Swefos nun als unabhängiger Partner und zentraler Ansprechpartner alle MAGMA-Aktivitäten in der Region. Ergänzend wird die MAGMA Gießereitechnologie GmbH ihr Engagement in den nordischen Ländern verstärken.

Auf dem jüngsten Anwendertreffen in Jönköping wurde Professor Dr. Preben N. Hansen mit großer Freude begrüßt. Er hat den nahtlosen Übergang hervorragend unterstützt. MAGMA bedankt sich herzlich bei Professor Hansen und seinem gesamten Team der MAGMA Technologies A/S für ihr Engagement in der Vergangenheit. Wir sind dankbar, auf dieser Grundlage aufbauen und mit Dr. Magnus Wessén unsere Aktivitäten in den nordischen Ländern ausbauen zu können.

Swefos – in Kürze: Der Name “Swefos” ist zusammengesetzt aus den Wörtern „SWEdish FOundry Services“ (schwedischer Gießerei-Service). Dr. Magnus Wessén ist Geschäftsführer des Unternehmens und knüpft an eine lange Verbindung mit der MAGMA GmbH und einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund im Bereich Gusswerkstoffe und –prozesse an.

  • Während seiner Doktorarbeit am Royal Institute of Technology (1993-1997) beschäftigte er sich mit der Gefügeausbildung in Kugelgraphit. Sein Schwerpunkt lag auf der Entwicklung von Modellen für unterschiedliche Phasen
  • Nach seiner Promotion im Jahre 1997 gründete er zusammen mit Professor Ingvar L. Svensson das Unternehmen Foundrysoft AB. Seitdem waren Foundrysoft sowie das Folgeunternehmen Ingus Engineering AB exklusive Entwicklungspartner der MAGMA, insbesondere für das Modul MAGMAiron aber auch für das kürzlich neu vorgestellte Modul MAGMAnonferrous.
  • In den letzten Jahren war Magnus mit seiner Firma RheoMetal AB in der Leichtmetall-Industrie mit besonderem Schwerpunkt im Rheogießen tätig.

MAGMA freut sich sehr über Magnus’ Entscheidung, noch stärker mit uns zusammenzuarbeiten. Zusätzlich beteiligt sich Magnus Wessén seit 1997 als Professor und Dozent an der Forschungsgruppe „Materials and Manufacturing – Casting“ der Jönköping Universität, verantwortlich für das Themenfeld „Neue Werkstoffe und Technologien“.

Presse-Service

Sie möchten in den Presseverteiler aufgenommen werden oder benötigen Hintergrundinformationen oder Bildmaterial?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf:

PR und Marketing
press@magmasoft.de
Tel. +49 241 88901 0

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz