Hochschule Aalen – Gießerei Technologie Aalen ATG

Die Hochschule Aalen ist eine der forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Das Gießereilabor der Hochschule, die GTA -Gießerei Technologie Aalen ist das größte Labor der Hochschule und außer München das einzige in Süddeutschland überhaupt. Die GTA steht unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Lothar H. Kallien. Vorrangiges Ziel der GTA ist die Ausbildung junger Studierender auf dem Gebiet der Urformtechnik. Dazu gehören alle Gießverfahren und alle Gusswerkstoffe, vom Eisenguss in Sandformen über Aluminium-Kokillenguss bis hin zum Druckguss. Im Bereich der Forschung ist die GTA spezialisiert auf das Druckgießen von Zink-, Aluminium- und Magnesiumleichtmetalllegierungen. Zur Ausstattung gehören 4 Druckgießmaschinen, ein Sandlabor, Kokillenguss und eine Lasersinteranlage zur Herstellung von Prototypen. So können die Studierenden eigenständig Gussteile abformen und abgießen. Darüber hinaus arbeiten sie im Rahmen von Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten an den laufenden Forschungsprojekten mit. Die GTA ist langjähriger MAGMA-Partner und setzt MAGMASOFT® in Lehre und Forschung ein. Für die Ausbildung stehen dem Gießereilabor entsprechende MAGMASOFT®-Arbeitsplätze zur Verfügung. Alle Studenten des Studiengangs Maschinenbau/Produktion  erlernen hier den grundlegenden Umgang mit MAGMASOFT®. Bei GTA sind auf diese Weise virtuelle und reale Gießerei eng miteinander verknüpft.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz