Aktives Speisen

Im Sandguss müssen aus Platzgründen häufig “Blindspeiser“ eingesetzt werden, die keinen direkten Kontakt mit der Atmosphäre haben. Blindspeiser können durch eine Druckdifferenz zwischen der Speiseroberfläche und dem Gussteil entgegen der Schwerkraft speisen. Dies funktioniert sicher nur bei Werkstoffen, die während der Erstarrung eine feste Randschale bilden.

Daher sind bei vielen Aluminiumlegierungen und auch Gusseisen mit Kugelgraphit Blindspeiser nur beschränkt einsetzbar. Durch aktive Druckbeaufschlagung mit inerten Gasen kann die Schmelze dennoch zur Speisung „entgegen der Schwerkraft“ genutzt werden.

Druckniveau und Zeitpunkt sind wichtige Prozessvariablen, die durch Simulation optimiert werden können.

Druckluftbeaufschlagung für einen aktiven Speiser

Die Temperaturen zeigen den unterschiedlichen Erstarrungsverlauf für Blindspeiser und einen aktiven Speiser

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz