Hier finden Sie eine Auswahl relevanter Veröffentlichungen über MAGMA-Anwendungen oder Entwicklungsthemen speziell zum Thema Druckguss.

Von der Simulation zur gießtechnischen Optimierung

Die heute an gießtechnische Entwicklungen gestellten Anforderungen erfordern Methoden und Werkzeuge, deren Einsatz maximale Robustheit und Wirtschaftlichkeit zu einem möglichst frühen Zeitpunkt sicherstellen. Im Unterschied zu realen Versuchen bietet virtuelles Experimentieren viel größere Freiheitsgrade.

Weiterlesen

Energie- und Rohstoffeinsparung durch konsequente Nutzung der Gießprozesssimulation

Gießereien sind „Weltmeister“ im effektiven Recycling ihrer Werkstoffe. Mehr als 90 % aller gegossenen Bauteile werden durch Wiedereinschmelzen von Schrott erzeugt. Auch andere Kreisläufe in der Gießerei wie Formstoff oder Wasser sind innerhalb der Betriebe weitgehend geschlossen und hocheffizient.

Weiterlesen

Selbsttätige rechnerische Optimierung im Druckguss – Die nächste Generation der Gießprozesssimulation

Die Simulation von Formfüll- und Erstarrungsvorgängen hat ihre erste Anwendung in Gießereien vor über 20 Jahren gefunden. Obwohl es sich also um eine recht junge Technologie handelt, ist die Gießsimulation heute weit verbreitet. In Deutschland nutzen mehr als 150 Gießereien Simulationsprogramme. Neben den größeren Fertigungsbetrieben und den direkten Automobilzulieferern hat sich Simulation heute auch zunehmend in mittelständisch geprägten Gießereien fest in den Betriebsablauf etabliert. Sie wird dort vor allem zur Überprüfung der Gussteilqualität beim Einsatz neu entwickelter oder modifizierter Gießtechnik eingesetzt.

Weiterlesen

Aus Eins mach Zwei - Sichere Übertragung einer bewährten Füllcharakteristik von einem Einfach- auf ein Zweifachdruckgießwerkzeug

Die Anforderungen an die Produktivität und Robustheit des Fertigungsablaufes für qualitativ hochwertige Druckgussteile steigen ständig. Gleichzeitig erfordern die wirtschaftlichen Zwänge eine treffsichere Planung von Formkonzept und Fertigungsprozess. Ein neuartiger Ansatz auf der Basis der autonomen rechnerischen Optimierung erlaubt es, Erfahrungen, die bei einem bereits bestehenden Gießprozess mit guter Gussteilqualität gewonnen wurden, virtuell nachzubilden und als Optimierungsziel für die Auslegung neuer Formen zu nutzen.

Weiterlesen

Vorhersage des Verzuges dünnwandiger Druckgussteile

Mit der Fertigung dünnwandiger, komplexer Strukturteile aus Aluminium- und Magnesiumlegierungen konnte die Gießereiindustrie zahlreiche klassische Blechbauteile durch Gussteile substituieren. Diese Strukturbauteile zeichnen sich neben der geometrischen Komplexität durch hohe Anforderungen an Festigkeit und Duktilität aus, um im Crashfall genügend Sicherheitsreserven zu gewährleisten.

Weiterlesen
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz