Vorhersagbare Kernfertigung

Die Qualität und die Wirtschaftlichkeit von Sandkernen werden maßgeblich von der Kernkastenauslegung, Prozessproduktivität sowie reproduzierbaren Produktionsbedingungen für das Kernschießen und Aushärten bestimmt.

MAGMA C+M ist das umfassende und leistungsstarke Simulationswerkzeug zur Verbesserung der Kernqualität, Optimierung von Prozessbedingungen und Reduzierung von Fertigungskosten für alle Fertigungsschritte zur Herstellung von Sandkernen. Dies gilt für sowohl für Kernschießen, Begasung als auch die Aushärtung organischer und anorganischer Binder für kalte und heiße Verfahren. Die integrierten Werkzeuge zur virtuellen statistischen Versuchsplanung und automatischen Ergebnisauswertung unterstützen Werkzeughersteller und Kernmacher bei der Ermittlung robuster Design- und Prozessbedingungen, beispielsweise für die folgenden Zielsetzungen:

  • Robuste Kernkastenauslegung und verminderter Kernkastenverschleiß durch optimierte Düsenkonfigurationen und Entlüftungsbedingungen
  • Sichere Auslegung der Werkzeugtemperierung, Ermittlung der erforderlichen Aushärtezeiten
  • Praxisorientierte Ermittlung robuster Prozessparameter für reproduzierbares Kernschießen und Kernbegasen
  • Reduzierung des Binderanteils oder des Aminverbrauchs und der resultierenden Begasungs- oder Trocknungszeiten
  • Vermeidung umfangreicher Versuche und Änderungen am Kernkasten in der Kernmacherei

Mit dem in MAGMA C+M integrierten MAGMA PRINZIP durchläuft die Software verschiedene Varianten für die Kernkastenauslegung und Fertigungsbedingungen. Dies geschieht automatisch, schnell und umfassend. MAGMA C+M unterstützt Sie dadurch bei der Ermittlung anforderungsgerechter, robuster oder optimierter Prozessbedingungen. Unterschiedliche Ziele können gleichzeitig unter Berücksichtigung aller wesentlichen Freiheitsgrade mit unterschiedlichen Qualitätskriterien, die für eine robuste Kernfertigung entscheidend sind, verfolgt und bewertet werden.

Das Werkzeug ist für Werkzeughersteller und Kernmacher eine gemeinsame Kommunikationsplattform für sichere Entscheidungen. MAGMA C+M wird damit zum Schlüssel für die optimale Kernauslegung, Implementierung zuverlässiger Fertigungsprozesse, Minimierung von Qualitätsrisiken, Erstellung zuverlässiger Prozessfenster und Ausschöpfung sowohl des Kernwerkstoffes als auch des Produktionsprozesses ohne wirtschaftliche Risiken.

Seminar: Methodische Auslegung in der Kernfertigung

MAGMAacademy-Seminar

Dieses Seminar führt Sie durch alle Stufen des Kernherstellungsprozesses. Sie erfahren mehr über gängige Bindersysteme und verschiedene Kernherstellungsverfahren. Der frühzeitige Einsatz der Simulation in Verbindung mit der Versuchsplanung und autonomen Optimierung unterstützt dabei die praxistaugliche Auslegung von Kernbüchsen und hilft bei der Optimierung bestehender Werkzeuge und Prozesse.

Datum: 19. September 2017

Ort: MAGMAacademy, Aachen

Zur Seminarankündigung

Publikation Kernherstellung

Praktischer Einsatz der Kernsimulation zur Prozessoptimierung

Publikation lesen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz