MAGMAiron 5.5 - Gusseisen in Bewegung

HIGHLIGHTS VON MAGMAiron 5.5

Die Vorhersage von Porositäten durch ein neues leistungsfähiges Speisungsmodell berücksichtigt:

  • konvektiven Wärmetransport während der Erstarrung
  • metallurgischen Zustand der Schmelze
  • den Einfluss des Impfens auf die Menge an eutektischem Graphit
  • atmosphärischen und lokalen metallostatischen Druck
  • lokale Austenitschwindung und Graphitexpansion
  • Permeabilität der Schmelze im Erstarrungsintervall
  • Einfluss der Formstabilität auf die Porosität

IHR NUTZEN

Von der Metallurgie zu optimierten Gussteileigenschaften

Die Qualität und die Wirtschaftlichkeit von Eisenguss werden maßgeblich von Schmelzepraxis, Metallurgie, Modellauslegung, Produktivität des Prozesses, reproduzierbaren Produktionsbedingungen und den daraus resultierenden Eigenschaften des Gusswerkstoffs nach Abguss und Wärmebehandlung bestimmt.

MAGMASOFT® ist das umfassende und leistungsstarke Simulationswerkzeug zur Verbesserung der Gussteilqualität, Optimierung von Prozessbedingungen und Reduzierung von Fertigungskosten für alle Eisengusswerkstoffe. Die integrierten Werkzeuge zur virtuellen Versuchsplanung und autonomen Optimierung unterstützen Gussteilkonstrukteure und Gießer bei der Ermittlung robuster Design- und Prozessbedingungen, beispielsweise für die folgenden Zielsetzungen:

  • Optimierung der Anschnittauslegung zur Reduzierung von Formstofffehlern, Einschlüssen oder Dross
  • Auslegung der Speisungstechnik zur Vermeidung von Volumenfehlern und Porosität bei gleichbleibend hoher Ausbringung
  • Ermittlung optimaler Prozessfenster für die chemische Zusammensetzung des Gusseisens, die Schmelzebehandlung und Impfung zur Verhinderung kritischer Phasen während der Erstarrung und der weiteren Abkühlung
  • Einstellung robuster Prozessbedingungen zum Erreichen der erforderlichen mechanischen Eigenschaften
  • Anpassung der Gussteilauslegung zur Verminderung von Rissen und zur Einhaltung geforderter Maßhaltigkeit
  • Ressourcenschonende Wärmebehandlungsprozesse, die speziell darauf abgestimmt sind, das gewünschte Gefüge und die erforderlichen Eigenschaften zu erreichen

Mit dem in MAGMASOFT® integrierten MAGMA PRINZIP durchläuft die Software verschiedene Varianten für Gießtechnik und Fertigungsbedingungen. Dies geschieht automatisch, schnell und umfassend. MAGMASOFT® unterstützt Sie dadurch bei der Ermittlung anforderungsgerechter, robuster oder optimierter Prozessbedingungen. Unterschiedliche Ziele können gleichzeitig unter Berücksichtigung aller wesentlichen Freiheitsgrade mit unterschiedlichen Qualitätskriterien, die für Eisenguss entscheidend sind, verfolgt und bewertet werden.

Das Werkzeug ist sowohl für Konstrukteure und Gussteilabnehmer als auch für Werkzeugbauer und Gießer eine gemeinsame Kommunikationsplattform für sichere Entscheidungen. MAGMASOFT® wird damit zum Schlüssel für die Auslegung optimaler Gussteildesigns, Implementierung zuverlässiger Fertigungsprozesse, Minimierung von Qualitätsrisiken, Erstellung robuster Prozessfenster und Ausschöpfung des vollen Potenzials von Eisenguss ohne wirtschaftliche Risiken.

Eisenguss Fallstudie

Kaltlauf in Gusseisen

Dana Spicer entwickelt mit MAGMASOFT ® sehr unkonventionelle Gießsysteme für Gussteile für Nutzfahrzeuganwendungen. Bei einem Teil mit einer hohen Ausschussrate von 17 % wurde das Gießsystem so umkonstruiert, dass die Fehlstellen (Kaltlauf und Gasblasen) nicht mehr auftraten.

Zur Fallstudie

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Infos zum Datenschutz    -    Impressum


Ablehnen Akzeptieren