Schwungrad Gusssimulation

Großgussteile benötigen aufgrund der hohen Fertigungsrisiken spezielle Aufmerksamkeit bei der gießtechnischen Auslegung. Der Kunde eines Schwungrades hatte hohe Anforderungen an die Gussteilqualität speziell in Bezug auf Porositäten.

Die Untersuchung der Formfüllung mit MAGMASOFT® zeigte für die geplante Gießtechnik hohe Strömungsgeschwindigkeiten auf, die zu starken Turbulenzen und Lufteinschlüssen führten. Aufgrund dieser Ergebnisse wurde das Gießsystem verändert.

In den Erstarrungsergebnissen wurden Sekundärlunker unterhalb der Speiser erkannt. Dies führte zu Änderungen bei der Speiserhalsdimensionierung und Modifikationen in der Position von Speisern und Kühlkokillen. Die neue Gießtechnik erwies sich als robust und führte zu fehlerfreien Teilen.

Gussteil und Gießtechnik (links) und Verteilung der Strömungsgeschwindigkeiten (rechts)

* Mit freundlicher Genehmigung von Hyundai Heavy Industries, Korea

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz