Gussteile mit Rückenwind

Vestas, weltweit führender Hersteller von Windkraftturbinen, setzt auf die zunehmende Nutzung von Gussteilen, die bei der Vestas Casting Group, gefertigt werden. Im Vergleich zu Schweißkonstruktionen bieten Gussteile eine höhere Gestaltungsfreiheit und besseres Ermüdungsverhalten. Dies ist ein entscheidender Faktor für den Einsatz in Anlagen, die für eine Lebensdauer von 20 Jahren ausgelegt werden. Daher erfordert die Herstellung von Gussteilen mit einem Gewicht von 100 kg bis zu 15 t einen sehr hohen Qualitätsstandard bei gleichzeitigem Einsatz industrieller Fertigungsverfahren. quality.

Vestas Windturbine (links) und Wichtige Gussteile in Windkraftanlagen (rechts)

Die Hauptprodukte von Vestas Castings sind Rotornaben, Lagergehäuse und Grundrahmen. Die Gussteile werden aus ferritischem GJS gefertigt, das im Gusszustand niedrige Einsatztemperaturen und hohe Zähigkeiten ermöglicht. Hohe metallurgische Qualität der Schmelze, hervorragende Oberflächenqualität und Vermeidung von internen Fehlstellen sind Voraussetzung für die hohen Anforderungen an mechanische Eigenschaften und Dauerfestigkeiten. MAGMASOFT® ist daher bei Vestas seit Jahren als qualitätssicherndes Werkzeug für die Auslegung der Gießtechnik im Einsatz.

MAGMASOFT ® Simulation des Erstarrungsprozesses für eine Nabe (links). Das Foto rechts zeigt die eindrucksvolle Größe der Gussnaben.

* Mit freundlicher Genehmigung von Vestas Casting Group AS, Norwegen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Infos zum Datenschutz